Archiv der Kategorie '38 - Mai '17'

Wandernde Hügel, singender Sand, berauschende Schönheit

Die Wüste. Ein Ort ohne Wasser. So denke ich immer wieder die Wüste. Ein Ort der sich vor allem durch die Abwesenheit von Dingen definiert. Kein Wasser heißt keine Vegetation und als letzte Konsequenz keine Menschen. Die Wüste als Raum der Negation des Lebens, für mich vergleichbar mit der Oberfläche des Mondes – weit und lebensfeindlich. Ich war extrem neugierig was mich erwarten würde, wie es sich tatsächlich anfühlen würde dort zu sein.

IMG_20170506_061430669_HDR
Die Sandwüste vor dem Sonnenaufgang

(mehr…)